17.12.2018

Geschäftsanbahnungsreise nach Äthiopien und Ruanda im März 2019

Foto:Adobe/Wollwerth_Imagery

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms organisiert die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia (AHK) in Zusammenarbeit mit den Baugewerblichen Verbänden eine Geschäftsanbahnungsreise nach Äthiopien und Ruanda. Die Reise wird vom 25. bis 29. März 2019 durchgeführt und richtet sich an deutsche KMU aus der Bauwirtschaft.

Organisation und Durchführung der Reise werden über das BMWi-Programm finanziert. Die teilnehmenden Unternehmen tragen ihre individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten sowie einen größenabhängigen Eigenanteil zwischen 500 EUR und 1.000 EUR selbst. Anmeldungen sind bis zum 8. Januar 2019 möglich. Für Fragen zum Programm sowie Anmeldung und Informationen zum Ablauf der Reise kontaktieren Sie bitte Herrn Chris Wegner, Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia (E-Mail: chris.wegner(at)kenya-ahk.co.ke) oder Herrn Heinz G. Rittmann, Baugewerbliche Verbände (E-Mail: h.rittmann(at)bgv-nrw.de).