22.02.2018

12. Deutscher Außenwirtschaftstag am 19. April in Bremen

Zum 12. Deutschen Außenwirtschaftstag am 19. April 2018 in Bremen treffen sich hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, um über die Zukunft der deutschen Export- und Importwirtschaft sowie der Außenwirtschaftsförderung zu diskutieren. Die wichtigste branchenübergreifende Außenwirtschaftsveranstaltung auf Bundesebene findet seit 1995 in Bremen statt und wird von BDEx, BDI, BGA, Bremer Senat, DIHK, GTAI HK Bremen und ZDH getragen.

Unter dem diesjährigen Motto „Außenwirtschaft im Umbruch“ geht es um die richtigen Wege und Strategien für den Im- und Export angesichts der sich wandeln-den politischen und technologischen Rahmenbedingungen und Entwicklungen. In diesem Zusammenhang wird auch der Frage nach der Verantwortung für Mensch und Umwelt, nach Fairness im Umgang miteinander und innerhalb von Geschäftsbeziehungen nachgegangen. Zentrale Themen der Diskussionsrunden sind: Wohin steuert Europa, Digitalisierung: Neue Chancen für die Außenwirtschaft, Mit Nachhaltigkeit die Welt verbessern, Handelspolitik in Zeiten des Protektionismus.

Die reguläre Teilnehmergebühr für den Deutschen Außenwirtschaftstag beträgt 240 €, für Mitarbeiter der ZDH-Mitgliedsorganisationen gilt der ermäßigte Preis von 170 €. In der Gebühr sind neben der Teilnahme an der Fachtagung und dem Festabend mit Empfang auch der Mittagsimbiss, die Kaffeepausen sowie die Tagungsunterlagen enthalten.

Nähere Informationen:
•    Tagung, Programm und Hotelangebote: www.aussenwirtschaftstag.de
•    Anmeldung: www.aussenwirtschaftstag.de/tagung-anmeldung

Quellen: www.aussenwirtschaftstag.de; ZDH-Rundschreiben vom 16. Januar 2018