21.02.2019

Fristverlängerung bei der A1-Bescheinigung

Bei der Entsendung von Arbeitnehmern ins Ausland  können Arbeitgeber seit dem 1. Januar 2018 die A1-Bescheinigung elektronisch beantragen. Seit dem 1. Juli 2018 erfolgen auch die Rückmeldungen der zuständigen Stellen in digitaler Form. (Der EIS hatte in seiner letzten Ausgabe 6/2018 darüber berichtet.) Seit dem Jahreswechsel müsste nun das elektronische Verfahren verpflichtend von allen Beteiligten angewendet werden. Die Übergangsfrist wurde aber bis zum 30. Juni 2019 ausgedehnt, da ein kompletter elektronischer Ablauf nicht gewährleistet werden kann. In begründeten Fällen können Arbeitgeber noch bis dahin die A1-Bescheinigung mit dem bestehenden Vordruck in Papierform beantragen.

Wichtig für Großbritannien: A1-Bescheinigungen werden nur noch für Entsendezeiträume bis zum 29. März 2019 ausgestellt.

Quellen: Bayern Handwerk International, Pressemitteilung vom 15 Januar  2019; www.tk.de, Pressemitteilung vom 20.12.2018