19.11.2019

Rat und Parlament beschließen EU-Haushalt 2020

Rat und Parlament haben sich nach langen und schwierigen Verhandlungen auf den EU-Haushalt für das Jahr 2020 geeinigt. Die Verbindlichkeiten sollen gegenüber 2019 um 1,5 % auf 169 Mrd. € steigen, die Zahlungen um 3,4 % auf 154 Mrd. €. Der Fokus soll auf den EU-Prioritäten und den erfolgreichsten EU-Förderprogrammen liegen.

Zudem sollen Programme wie Horizont 2020 und die Connecting Europe Facility (CEF) einen Schwerpunkt auf "grüne" Förderung setzen.

- Horizont 2020 erhält 8,8 % mehr Mittel als in 2019 (insgesamt 13,5 Mrd. €)

- CEF wächst um 35 % (auf 1,3 Mrd. €) 

- Auch Erasmus+ erhält 3,6 % mehr Geld (insgesamt 2,9 Mrd. €)

- Mehr Mittel werden für Außenpolitik zur Verfügung gestellt

- 1,5 Mrd. € dienen als Reserve für zukünftige Herausforderungen 

Weitere europapolitische Meldungen finden Sie hier