24.07.2019

Queen ernennt Boris Johnson zum neuen Premierminister

Die Queen hat Boris Johnson am 24. Juli zum neuen britischen Premierminister ernannt. Bereits am Vortag hatte Johnson die Wahl zum Parteivorsitzenden der konservativen Tories gewonnen.

Das britische Parlament befindet sich vom 25. Juli bis 3. September in der Sommerpause. Für die Zeit danach hat Johnson angekündigt, die Brexit-Verhandlungen mit der EU wieder aufnehmen zu wollen, was die EU allerdings kategorisch ausgeschlossen hat. Am 17. und 18. Oktober findet ein erneuter Brexit-Gipfel der Staats- und Regierungschefs der verbleibenden EU-Mitgliedstaaten statt. Sollte bis dahin keine Einigung gefunden werden, könnte eine erneute Verlängerung der Austrittsfrist beschlossen werden, solange das Vereinigte Königreich diese beantragt. Sollte es keine Verlängerung geben, verlässt Großbritannien die EU am 31. Oktober ohne Austrittsabkommen.

Hier finden Sie die Antrittsrede von Premierminister Johnson auf Englisch.