18.04.2019

Horizont Europa 2021-27: EP-Plenumsabstimmung zu Rahmenprogramm und spezifischen Programmen

Das Plenum des Europäischen Parlaments hat am 17. April für das Rahmenprogramm "Horizont Europa" gestimmt. Auch die Spezifischen Programme von "Horizont Europa" wurden klar angenommen.

Der rumänische Abgeordnete Dan Nica (S&D) ist Berichterstatter für das Rahmenprogramm, Christian Ehler (EVP, DE) für die Spezifischen Programme. Damit hat das EP-Plenum die mit dem Rat ausgehandelte partielle generelle Ausrichtung zu den Horizont Europa-Programmen bestätigt.

Die wichtigsten Ergebnisse:

· Stärkung von KMU: 70% des Haushalts des Innovationsrates EIC gehen an KMU

· Es wird weiterhin ein KMU-Instrument mit Fördermöglichkeiten für KMU geben

· weniger Bürokratieaufwand für teilnehmende Unternehmen

· Förderung Klimaschutz: Mindestens 35% des Haushalts von Horizont Europa sollen einen Beitrag zu den Klimaschutzzielen leisten

· Weitere Schwerpunkte sind Digitalisierung, Krebsforschung, Kulturelles Erbe, Kreativwirtschaft, Ernährung und Gesundheit der Böden.

Hier finden Sie die Texte zum Rahmenprogramm und zu den Beteiligungsregeln,hier die zu den Spezifischen Programmen.

Nach Einigung des Rats zum Gesamtbudget wird das kommende EU-Parlament die ausstehenden Punkte mit den Mitgliedstaaten verhandeln.