17.10.2018

Europawahl 2019: Justizministerin Barley als SPD-Spitzenkandidatin nominiert

Das SPD-Präsidium hat am 17. Oktober Justizministerin Katarina Barley einstimmig zur Spitzenkandidatin der deutschen Sozialdemokraten für die Europawahl im kommenden Jahr ernannt. Auf Listenplatz zwei wird Udo Bullmann antreten, der derzeitige Fraktionsvorsitzende der sozialdemokratischen Fraktion im Europaparlament.

Barley will ihr Amt bis zur Wahl im Mai weiterführen. Sie bezeichnete die Wahl als "wichtigste Wahl in diesem Jahrzehnt" für Europa.

Für die Spitzenkandidatur der europäischen Sozialdemokraten, die maßgeblich sein wird für die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Juncker, haben sich bisher seine beiden Vizepräsidenten, Frans Timmermans und Maros Sefkovic, beworben. Eine Entscheidung soll auf einem Parteitag der europäischen Sozialdemokraten Anfang Dezember in Lissabon fallen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf unserer Sonderseite zur Europawahl.