12.11.2018

Europawahl 2019: Grüne und CSU legen nationale Spitzenkandidaten fest

Die deutschen Grünen ziehen mit den beiden Europaabgeordneten Ska Keller und Sven Giegold in die Europawahl im kommenden Jahr. Das entschied ein Parteitag in Leipzig. Keller will zudem als Co-Spitzenkandidatin wie schon 2014 auch die europäischen Grünen anführen. Über das europäische Spitzenduo entscheidet ein Parteitag der europäischen Grünen Ende November in Berlin.

Die CSU hat am Wochenende entschieden, mit Manfred Weber an der Spitze in die Europawahl zu ziehen. Nachdem die europäischen Konservativen (EVP) Weber bereits in der Vorwoche in Helsinki mit großer Mehrheit zu ihrem Spitzenkandidaten gekürt hatten, nominierte die engste CSU-Parteispitze den Niederbayern am Sonntagabend offiziell für Platz eins der Europaliste. Endgültig beschließen will die CSU ihre Europaliste auf einem Nominierungsparteitag am 24. November in München.

Vorbehaltlich einer endgültigen Bestätigung durch die entsprechenden Parteitage treten damit die deutschen Parteien mit folgenden Spitzenkandidaten zur Europawahl an: Manfred Weber (CDU/CSU), Katarina Barley (SPD), Ska Keller / Sven Giegold (Grüne) und Nicola Beer (FDP).