03.07.2019

Europaparlament wählt italienischen Sozialdemokraten zum neuen Präsidenten

Das Europäische Parlament hat am 3. Juli den italienischen Sozialdemokraten David-Maria Sassoli für die nächsten zweieinhalb Jahre zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Sassoli setzte sich im zweiten Wahlgang mit 345 Stimmen gegen drei Konkurrenten durch, darunter die deutsche Grüne Ska Keller (119 Stimmen). Ab 2022 geht der Posten an die EVP-Fraktion, dann könnte Manfred Weber (CSU) übernehmen.

Sassoli gehört dem Europaparlament seit 2009 an. Zuletzt saß der gelernte Fernsehjournalist (RAI) im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr.

Eine Übersicht zu den weiteren zu vergebenden EU-Spitzenposten finden Sie hier