22.02.2018

Europaparlament: Rechtsausschuss stimmt gegen Dienstleistungskarte

Der mitberatende Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments hat am Donnerstag gegen den Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zur Einführung einer Dienstleistungskarte gestimmt. Damit bestätigten die Parlamentarier die vorausgegangenen negativen Voten in den Ausschüssen für Wirtschaft und Währung (ECON) sowie Industrie, Forschung und Energie (ITRE).

Der ebenfalls mitberatende Beschäftigungsausschuss wird am 27. Februar über die Dienstleistungskarte abstimmen, der federführende Binnenmarktausschuss schließlich am 22. März.