14.06.2018

Europaparlament: Plenum stimmt für Richtlinienvorschlag zur Verhältnismäßigkeitsprüfung

Das Plenum des Europaparlaments hat am 14. Juni mit 519 Ja- zu 112 Nein- Stimmen und acht Enthaltungen für den Richtlinienvorschlag zur Verhältnismäßigkeitsprüfung von Berufsreglementierungen gestimmt.

Das Handwerk konnte sich mit seinen Kernforderungen durchsetzen. Die Mitgliedstaaten sind weiterhin für die Reglementierung von Berufen zuständig. Zudem bestätigten die Abgeordneten die Bedeutung von Berufsreglementierungen für die Qualitätssicherung handwerklicher Leistungen. Bei der künftigen Änderung der Ausbildungsordnungen soll zudem kein Verhältnismäßigkeitstest notwendig sein.

Hier gelangen Sie zu unserer Pressemitteilung:

https://www.zdh.de/fachbereiche/europapolitik/eu-news/handwerk-begruesst-wichtige-korrekturen-der-kommissionsvorschlaege-fuer-verhaeltnismaessigkeitstests-bei-berufsreglementierungen/