18.04.2019

EU-Sozialsysteme: Europaparlament vertagt Abstimmung zur Verordnung 883/2004

Das Plenum des Europäischen Parlaments hat am 18. April die Abstimmung zur Verordnung 883/2004 über die Koordinierung der sozialen Sicherungssysteme in der EU auf die nächste Legislaturperiode nach der Europawahl vertagt. 291 Abgeordnete stimmten dafür, 284 dagegen, 6 enthielten sich.

Die Abgeordneten waren der Meinung, dass mehr Zeit nötig ist, um die Regeln für die 17 Mio. Arbeitnehmer in der EU anzupassen, die grenzüberschreitend tätig sind. Die Verordnung zielt darauf ab, ihnen weiterhin einen Zugang zu sozialen Sicherungssystemen zu ermöglichen, jedoch die Verpflichtungen zwischen den Mitgliedstaaten fair zu verteilen und ihre Zusammenarbeit zu verbessern.