26.04.2018

Digitale Plattformen: EU-Kommission legt Verordnungsvorschlag vor

Die EU-Kommission hat am Donnerstag einen Verordnungsvorschlag für mehr Transparenz und Fairness digitaler Plattformen vorgelegt. Ziel ist es, unfairen Geschäftspraktiken von Plattformbetreibern gegenüber den Plattformnutzern entgegenzuwirken, mehr Transparenz für die Nutzer von Plattformen zu gewährleisten und Möglichkeiten für effiziente Schadensersatzforderungen einzuräumen.

Die EU-Kommission soll Anbieter von Online-Plattformen als auch Organisationen und Verbände, die diese vertreten, ermutigen, einen oder mehrere Mediatoren einzusetzen, die auf grenzüberschreitende Online-Aktivitäten spezialisiert sind (z. B. Mediatoren der HWKs).

Verbände und Organisationen, die ein besonderes Interesse zur Vertretung von Unternehmern auf Plattformen nachweisen können, sollen das Recht bekommen, die Rechte dieser Unternehmer in deren Namen gerichtlich geltend machen zu können.