04.06.2021

Deutsch-französischer Ministerrat: ZDH und CMA France verabschieden gemeinsame Erklärung

Anlässlich des deutsch-französischen Ministerrats am 31. Mai haben das deutsche und das französische Handwerk eine gemeinsame Erklärung zur Anerkennung des Handwerks und zur Stärkung der beruflichen Bildung angenommen.

Im Rahmen des Gipfeltreffens, an dem Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Macron teilnamen, zogen beide Seiten Bilanz der deutsch-französischen Zusammenarbeit seit der Verabschiedung des Aachener Vertrags im Januar 2019. Im Mittelpunkt stand die Erholung nach der Covid-Pandemie sowie die Umsetzung des Green Deals.

Außerdem legten sie gemeinsame Zukunftsfelder fest, darunter die Stärkung der beruflichen Bildung und der grenzüberschreitenden Mobilität der Auszubildenden.

Die anschließend beschlossene deutsch-französische Erklärung finden Sie hier.

Die darauf aufbauende gemeinsame Erklärung von ZDH und CMA France gibt es hier.

Weitere europapolitische Meldungen gibt es hier.

Logo der Aktion Modernes Handwerk
Logo und Schriftzug des Informations- und Beratungsnetzwerk im Handwerk BISNET.
Logo und Schriftzug des europäischen Dachverbands SMEunited. SMEunited repräsentiert die Fachverbände des Handwerks und KMU.