09.01.2020

Gemeinsame Absichtserklärung zur Förderung der Fachkräftegewinnung aus Drittstaaten

Die Bundesregierung hat im Dezember 2019 eine Strategie zur Umsetzung des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes beschlossen und dazu folgende gemeinsame Absichtserklärung vorgelegt.

Dabei bleibt das inländische Potenzial die wichtigste Stellschraube. Gleichzeitig wird Deutschland immer stärker auf die Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte angewiesen sein. Ausländische Beschäftigte stellen schon jetzt einen wichtigen Teil der Belegschaften in Deutschland und tragen maßgeblich zum Wohlstand Deutschlands bei. Das Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) gibt dabei den rechtlichen Rahmen für eine erleichterte Einwanderung qualifizierter Arbeitskräfte aus Drittstaaten.