UEAPME

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) unterhält zu den nationalen Spitzenverbänden des Handwerks und der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in der Europäischen Union (EU) intensive Beziehungen.

Mit ihnen arbeitet der ZDH in der Europäischen Union des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe (UEAPME) eng zusammen. Die UEAPME ist ein Zusammenschluss verschiedener europäischer Handwerksverbände und mittelständischer Unternehmensorganisationen. Sie besteht seit 1979. Die Organe der UEAPME sind: Vollversammlung Verwaltungsrat Generalsekretariat Ausschüsse Weitere Informationen (externer Link)

Die UEAPME vertritt die Interessen der nationalen Handwerks- und KMU-Organisationen in der Europäischen Union. Darüber hinaus repräsentiert sie weitere Verbände des gesamteuropäischen Raumes, etwa Fachverbände des Handwerks und der KMU. Innerhalb der EU vertritt die UEAPME 8 Mio. Unternehmen mit etwa 30 Mio. Mitarbeitern. Sie ist die repräsentativste Stimme des Handwerks und der Klein- und Mittelbetriebe auf europäischer Ebene.

 

Die Hauptziele der UEAPME sind: 

  • Information der Mitglieder über die europäische Integration und Politik   
  • Förderung eines gemeinsamen Vorgehens der nationalen Organisationen auf europäischer Ebene   
  • Durchsetzung der Interessen und Auffassungen ihrer Mitglieder bei den EU-Institutionen   

In diesem Zusammenhang bietet die UEAPME ihren Mitgliedern die Möglichkeit, in ihren Ausschüssen mitzuarbeiten und nationale Experten in die EU-Gremien zu entsenden.

Organe der UEAPME

  • Vollversammlung
  • Verwaltungsrat
  • Generalsekretariat
  • Ausschüsse

Weitere Informationen

UEAPME 
European Association of Craft, Small and Medium-Sized Enterprises

Rue Jacques de Lalaingstraat 4
B-1040 Brussels
Tel.: +32 2 230 75 99
Fax: +32 2 230 78 61

info(at)ueapme.com
www.ueapme.com