Bundesverband Kunsthandwerk

Der Bundesverband Kunsthandwerk bietet Kunsthandwerkern die professionelle Vertretung ihrer Interessen und ist darüber hinaus kompetenter Ansprechpartner für Journalisten, Sammler, Galeristen oder Ausstellungsmacher.

Der Bundesverband Kunsthandwerk - Berufsverband Handwerk Kunst Design e.V. (BK) - ist die Dachorganisation der professionell tätigen Kunsthandwerkerinnen in Deutschland. Er wurde als "Arbeitsgemeinschaft des deutschen Kunsthandwerks" gegründet, arbeitet als unabhängige und nicht staatliche Organisation und versteht sich als Interessenvertretung zur wirtschaftlichen und kulturellen Förderung des zeitgenössischen deutschen Kunsthandwerks.

Zur Zeit vertritt der BK etwa 1.800 Kunsthandwerker, Designer und freischaffende Künstler, die in 13 Landesverbänden zusammengeschlossen sind. Über die Aufnahme in einen Landesverband und somit in den BK entscheidet die gewählte Fach-Jury des jeweiligen Landesverbandes anhand der eingereichten Arbeiten.

 

Ziele des Bundesverbandes Kunsthandwerk

Eines der vorrangigen Ziele der Arbeit des BK ist es, die intellektuelle Diskussion mit den Themen des zeitgenössischen Kunsthandwerks sowohl innerhalb des Kunsthandwerks als auch zwischen Kunsthandwerk und Öffentlichkeit zu fördern.

Insbesondere sieht der BK eine Notwendigkeit darin, die Position des zeitgenössischen Kunsthandwerks stärker in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit zu rücken und zu einer intensiveren Auseinandersetzung mit seinen Themen anzuregen.

Der Bundesverband sieht in kunsthandwerklicher Gestaltung eine gesellschaftliche Notwendigkeit, die sowohl in sozialer und kultureller wie ökonomischer Hinsicht eine Nische füllt, die von keinem anderen Design-Bereich abgedeckt wird.
 

Aktive Unterstützung

Mit verschiedenen Maßnahmen unterstützt der Bundesverbanddie wirtschaftliche und kulturelle Förderung des Kunsthandwerks: Er bietet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die Durchführung von Symposien und Veröffentlichung von Publikationen zu aktuellen Fragestellungen des zeitgenössischen Kunsthandwerks.

Hinzu kommt ein komplettes Informationszentrum mit Präsenzbibliothek, Diathek und Archiv, das allen an Kunsthandwerk Interessierten offen steht, die Zusammenarbeit mit Museen, Galerien und Ausbildungsinstituten sowie den Austausch mit bedeutenden überregionalen Verbänd.

Weitere Informationen

Bundesverband Kunsthandwerk e.V.
Windmühlstr. 3
60329 Frankfurt a. M.

Telefon: (0 69) - 74 02 31
Telefax: (0 69) - 74 02 33
info(at)bundesverband-kunsthandwerk.de
www.bundesverband-kunsthandwerk.de